Neubau Wasserkraftwerk Illspitz 2018-04-27T12:37:38+00:00

Project Description

Wasserkraftwerk Illspitz

Für das Vorhaben der Stadtwerke Feldkirch im Bereich des Illspitzes eine Kraftwerksanlage zu bauen, wurden DHP mit der Planung und Baubetreuung dieses Projektes beauftragt. Die Ill im Mündungsbereich unterhalb von Feldkirch ist geprägt durch den Betrieb von oberstrom liegenden Ill-Spitzenlastkraftwerken und das kanalartig ausgebaute Mutterbett vom Oberlieger-Hochwuhr bis zur Mündung in den Rhein. Auf den letzten Flusskilometern ist die Ill ein stark veränderter (heavily modified) Fluss mit reduzierter, ökologischer Wertigkeit, der hauptsächlich der Hochwassersicherheit dient.

Eine Ausbauwassermenge von 120 m³/s ermöglicht eine Engpassleistung von knapp 7 MW. Mit 30Mio kWh/a ist die Versorgung der Stadt Feldkirch auf 35% erneuerbare Energie angewachsen. Das Gefälle von Ill zu Rhein an der neuen Illmündung wurde durch einen Aufstau um modeste 4,5m innerhalb der bestehenden Dammstrecken gesteigert. Auch wenn diese Fallhöhe von den Rheinwasserständen beeinflusst wird, können die zwei Kaplan-Bulb-Turbinen bis 8,5m Fallhöhe ihren Dienst versehen.

Der Hochwasserschutz des umliegenden Areals am Illspitz durfte nicht gestört werden und die Flutungssicherheit des Kraftwerkes musste sichergestellt bleiben. Die 3-feldrige Wehranlage regelt das Stauziel durch Segmente mit aufgesetzter Stauklappe und sichert auch bei Lastabwurf die Wasserabfuhr im Illbett. Ökologisch als Vorzeigeprojekt sind drei Fischaufstiegsanlagen, eine Fischabstiegsanlage und das Umgehungsgerinne „Kleine Ill“ zu nennen. Die Innovative Rechenreinigung vermag auch großen Rechengutanfall direkt ins Unterwasser zu verfrachten, ohne die einschlägigen Vorschriften zu verletzen.

Mit der Inbetriebnahme des neugebauten Kraftwerks konnte sich die Stadt Feldkirch einen lang gehegten Wunsch erfüllen. Im Naherholungsgebiet am Illspitz entstand die gleichnamige Wasserkraftanlage, die sich dem Naturraum und den Bedürfnissen des Menschen unterordnend in das Landschaftsbild einordnet. Eine Lösung bei der Dr. Hutarew & Partner allein verantwortlich das Kraftwerkskonstrukt entwickelte. High-end-Technik und respektvoller Umgang mit der Natur haben dieses Projekt geprägt.

Projektart

  • Auftraggeber Stadtwerke Feldkirch, AT

  • Standort Feldkirch, Österreich

  • Neubau der Wasserkraftanlage Illspitz / an Ill und Rhein

  • Inbetriebnahme 09/2014

Technische Details

  • 2 Kaplan-Rohrturbinen

  • 3 Wehrsegmente mit aufgesetzen Klappen

  • Fallhöhe 4,5-8,5m

  • Jahresarbeitsleistung: 30 GWh/a

  • Ausbauwassermenge 2x60m³/s

  • Hochwasserabfluss: 640m³/s

Erbrachte Leistungen

  • Gesamtplanung LP1-LP9

  • Projektmanagement & -steuerung

  • Planungs- und Baustellenkoordination

  • Kostenmanagement

  • Maschinentechnische Fertigungskontrolle

  • Inbetriebsetzung

Project Details

Categories

Recent Works