Umbau Wasserkraftwerk Rechtenstein 2018-04-27T12:36:21+00:00

Project Description

Wasserkraftwerk Rechtenstein – Umbau durch Neubau

Nach Erhalt der Genehmigung hat der Umbau des KW Rechtenstein im Februar 2016 begonnen. Zu Beginn der Bauarbeiten erfolgte die Herstellung einer überschnittenen Bohrpfahlwand am rechten Donauufer. Zur Herstellung der Baugrubenumschließung wurde ein Fangedamm ausgehend vom Unterwasser zur Umschließung des Baufeldes Wehrfeld 2 geschüttet. Die Wasserhaltung wird mittels gravitativer Brunnen als offene Wasserhaltung ausgeführt. Nach dem Aufbau der Wasserhaltung erfolgte der Bodenaushub des neuen Wehrfeldes. Nach Herstellung der Tosbeckenplatte, der rechten Ufermauer und dem Trennpfeiler begann die vorbereitende Stahlwasserbaumontage mit dem Einbau der Erstbetonteile für die Lagerung der Fischbauchklappe. Anschließend wurde die Fischbauchklappe betriebsfähig eingebaut und provisorisch in die liegende Position gefahren.

Mit Fertigstellung von Bauabschnitt 2 erfolgte die Umlegung auf Bauabschnitt 3 durch Rückbau des rechtsufrig im Oberwasser und Unterwasser angeschlossenen Fangedamms und Schüttung des Fangedamms für Bauabschnitt 3 mit linksufrigem Anschluss im Ober- und Unterwasser. Zuerst wurde der bestehende Grundablass rückgebaut. Anschließend wurden die Tosbeckenplatte und die linke Ufermauer Wehrfeld 1 hergestellt.

Zeitgleich begannen die Arbeiten für den neuen Grundablass, der Krafthaus-Zubau für die vierte Turbine, der Umbau des bestehenden Rechens samt Rechenreinigung und die Herstellung der Fischaufstiegsanlage. Die Inbetriebsetzung des Kraftwerkes erfolgte nach Abschluss der Maßnahmen des 3. Bauabschnittes im Juli 2017. Dr. Hutarew & Partner war in der Ausführung als Generalplaner für den Betreiber, die Dipl. Ing. Reitter Wasserkraftanlagen GmbH & Co. KG, tätig. Folgende Projektziele wurden im Rahmen der Modernisierung des KW Rechtenstein umgesetzt: Modernisierung der Wehranlage, Erneuerung der Rechenreinigung und Grundablass, Herstellen der Durchgängigkeit der Gewässersstrecke zwischen Oberwasser und Unterwasser sowie Zubau einer vierten Maschine zur Nutzung des vorhandenen Wasserdargebotes.

Projektart

  • Auftraggeber: Dipl. –Ing. Elmar Reitter Wasserkraftanlagen

  • Standort: Rechtenstein

  • Modernisierung Wehranlage

  • Zubau einer 4. Maschine

  • Modernisierung der Steuerung Gesamtanlage

Technische Details

  • 2 Wehrfelder mit Fischbauchklappe einseitig hydraulisch

  • 3 bestehende Francis-Turbinen + 1 neue Kaplan-Turbine

  • Schluckvermögen: 3x9m³/s + 1x9m³/s

  • Hochwasserabfluss HQ100: 460m³/s

Erbrachte Leistungen

  • Gesamtplanung LP1-LP9

  • Örtliche Bauüberwachung

  • Projektmanagement und Baustellenkoordination

  • Kosten- & Risikomanagement

  • Inbetriebsetzungsbetreuung

Project Details

Categories

Recent Works